Echt.Scharf Jugendlager- THW-Jugendgruppen aus NRW zu Gast in Solingen 04.08.2013
Vom 27. Juli bis 03. August 2013 fand unter dem Motto „Echt. Scharf. THW-Jugend NRW“ das Landeslager der THW-Jugend Nordrhein-Westfalen in Solingen statt. Über 500 Kinder und Jugendliche waren für eine Woche zu Gast in Solingen und schlugen ihre Zelte auf dem Lagergelände in Gräfrath auf.

Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Landeslager treffen sich die THW-Jugendgruppen des Landes Nordrhein-Westfalen um eine Woche lang gemeinsam ihre Freizeit in einem Zeltlager zu verbringen. Oberbürgermeister Norbert Feith hatte bereits beim letzten Landesjugendlager in Olpe die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und die Jugendgruppen nach Solingen eingeladen.

Den Teilnehmern wurde ein buntes Programm geboten- von verschiedenen Workshops, über Sport- und Besichtigungsangebote bis hin zu Ausflügen in und um Solingen. Neben der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und dem gegenseitigen Kennenlernen, sollte die Woche aber auch genutzt werden, um Solingen näher kennenzulernen. So standen Ausflüge zu typischen Solinger Sehenswürdigkeiten, wie Schloss Burg oder den Kotten, auf dem Programm, im „Brezel-Workshop“ konnten echte Burger Brezeln gebacken werden und die Stadt-Rallye bot die Gelegenheit die Klingenstadt zu Fuß zu erkunden. Willkommene Abkühlung bei den sommerlichen Temperaturen boten außerdem ein selbstgebauter Pool und eine Wasserschlacht im Südpark, die in Kooperation mit dem lokalen Radiosender RSG durchgeführt wurde.

Zwei ganz besondere Highlights standen auch auf dem Lagerprogramm. Zunächst fand am Sonntag der Landeswettkampf der Jugendgruppen statt. Hierbei traten die zwölf Siegergruppen der jeweiligen Bezirkswettkämpfe in verschiedenen THW-spezifischen Disziplinen (z.B. Holzbearbeitung, Umgang mit technischem Gerät, Erste Hilfe, Verletztentransport usw.) gegeneinander an, um den Teilnehmer am Bundeswettkampf 2014 unter sich auszumachen. Es wurde gemessen, gesägt und gebohrt, denn unter anderem musste ein wasserangetriebenes Schleifrad aus Holz konstruiert werden. Am späten Nachmittag war es dann klar- die Jugendgruppe aus Balve konnte den Wettkampf in diesem Jahr für sich entscheiden.

Am Dienstagabend gab es dann noch eine große Überraschung für alle. In einer Abendveranstaltung auf dem Lagergelände spendete die Solinger Firma Zweibrüder Optoelectronics 600 LED-Taschenlampen an die Lagerteilnehmer. Nachdem jeder seine persönliche Taschenlampe mit der Aufschrift „THW Landesjugendlager Solingen 2013“ in Empfang genommen hatte, bildeten alle auf einem nahegelegenen Feld einen Kreis, um mit einem Lichtdom ein Zeichen für das Ehrenamt in Solingen zu setzen. Trotz strömenden Regens waren alle begeistert bei der Sache, es entstanden tolle Fotos und möglicherweise konnte mit dieser Aktion sogar ein Weltrekord aufgestellt werden.

Nach dem großen Abbau am Samstag machten sich alle Jugendgruppen dann müde, aber zufrieden auf den Weg nach Hause.

Neben dem eigentlichen Organisationsteam, das bereits Monate im Voraus geplant und vorbereitet hatte, waren natürlich auch viele der Solinger THW-Helfer für das Lager im Einsatz. Ob Auf- und Abbauarbeiten, technische Unterstützung auf dem Lagergelände, Essenausgabe oder die Organisation von Workshops, die THWler waren zur Stelle, wann immer sie gebraucht wurden.

Wir danken allen, die zum Gelingen dieser tollen Lagerwoche beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht hierbei an das Orgateam des Landeslagers, die Landesjugend, die Einsatzkräfte von Johanniter Unfallhilfe und Malteser Hilfsdienst, die den Sanitätsdienst für die gesamte Woche übernommen haben, und natürlich an die Helfern des Ortsverbandes Solingen für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Ein weiterer Dank geht auch an dieser Stelle noch einmal an die Firma Zweibrüder Optoelectronics, insbesondere an Annabelle Schleder, die mit ihrer großzügigen Taschenlampen-Spende das Lager zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen gemacht hat.


Text und Bilder: Lena Tiebel, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

 
  Der Sportplatz in Solingen-Gräfrath wird zum Zeltplatz. Mit dem Landeswettkampf stand am Sonntag der erste Höhepunkt auf dem Lagerprogramm. Die Wettkampfmannschaften mussten unter anderem… ein wassergetriebenes Schleifrad aus Holz konstruieren. Bei der großen Siegerehrung am Nachmittag…  
 

 
  wurde die Siegermannschaft aus Balve geehrt. Mit der „Aktion Rote Hand“ wurde auf dem Wettkampfgelände gegen den Einsatz von Kindersoldaten protestiert. Verschiedene Workshops gehörten auch mit zum Lagerprogramm. Im Fahnen-Workshop beispielsweise war Kreativität gefragt. Am Dienstagabend stand dann die großen LED-Lenser-Überraschungsaktion an. Schon während des Vorprogramms stieg die Stimmung bei den Teilnehmern.  
 

 
  Annabelle Schleder (links) von der Firma Zweibrüder Optoelectronics überreicht die 600 LED-Taschenlampen an Matthias Berger (rechts), Landesjugendleiter. Danach konnte es dann endlich losgehen. Auf einem nahe gelegenen Feld wurden die Vorbereitungen für den Lichtdom getroffen. Und auf das Kommando von Schirmherrn und Oberbürgermeister Norbert Feith strahlten dann die Taschenlampen in den Nachthimmel. Zur Abkühlung gab es am Freitag eine große Wasserschlacht im Südpark. Mit Kübelspritzen… und Schläuchen ging es zur Sache- und der Spaß bei Groß und Klein war riesig!