Drei neue Sterne am Helferhimmel 14.11.2009
Das Technische Hilfswerk Solingen freut sich über drei neue Helfer in seinen Reihen. Am Samstag schlossen Susanne Wenzel, Eric Franzbonenkamp und Patrick Wiesner ihre Basis-1-Ausbildung mit einer Prüfung im Ortsverband Wuppertal ab.

Die Helferkandidaten hatten sich mit großem, eigenem Engagement mehr als ein halbes Jahr darauf vorbereitet, in den Bereichen Theorie, Praxis und Teamverhalten auf die Probe gestellt zu werden. Die Ergebnisse der drei Aspiranten lagen durchweg auf sehr gutem Niveau; in der theoretischen Prüfung wurde sogar die maximal mögliche Punktzahl erzielt. Dies bestätigt das Konzept der Ausbildung, die der Wuppertaler und der Solinger THW-Ortsverband erstmalig gemeinsam für die Kandidatinnen und Kandidaten aus ihren Ortsverbänden organisiert haben.

Insgesamt standen 30 Helferkandidatinnen und –kandidaten auf dem Prüfstand. Sie kamen aus den Ortsverbänden des Geschäftsführungsbereichs Bochum; die Solinger Helfer wurden aufgrund der Ausbildungskooperation Solingen-Wuppertal in Wuppertal geprüft. Leider erbrachte ein Viertel die geforderten Leistungen nicht; sie bekommen die Chance, sich noch einmal zu bewähren.

Die Basis-1-Ausbildung ist die erste Ausbildungsstufe im Technischen Hilfswerk und Voraussetzung für die weitere Mitarbeit im THW. Sie bildet das Fundament, auf dem spezielle Zusatzausbildungen aufbauen. Im Anschluß an die erfolgreich absolvierte Basis-1-Ausbildung werden die drei „Neuen“ nun auf die Fachgruppen des Ortsverbandes verteilt; im Rahmen der Fachgruppen erfolgt dann die weitere Ausbildung “Basis 2“.

Die Führung des Solinger Ortsverbandes hofft, daß mittelfristig das Interesse an einer Mitarbeit im Technischen Hilfswerk zunimmt und so nach und nach alle freien Planstellen besetzt werden können. Die Sterne stehen nicht schlecht, denn in diesem Monat beginnen 10 neue Helferkandidaten mit ihrer Ausbildung. Wer einmal den THW-Kosmos kennen lernen möchte, kann dies jeden Dienstagabend ab 19.00 Uhr in der Lüneschloßstraße 30 tun.


Foto und Text: Helmut Wenzel (Öffentlichkeitsarbeit THW Solingen)