Am Rande: „Auf die Bäume, Ihr Helfer!“ 05.05.2009
So hieß es am Dienstag für acht Helferinnen und Helfer der beiden Bergungsgruppen des Solinger THW, die den Grünen Hochseilgarten Wermelskirchen besuchten.

Sie hatten sich in ihrer Freizeit im Klettergarten eingefunden, um ihre körperliche Fitness und Geschicklichkeit zu trainieren und sich mental auf das Arbeiten in großen Höhen einzustellen. Nach einer Einweisung in die Anlage und die Sicherungsgeräte kletterten sie auf eine Plattform, Von ihr aus führte eine Route zu weiteren Plattformen in anderen Bäumen; sie waren in gut acht bis zehn Meter Höhe angebracht. Die Verbindung zwischen ihnen bestand ein Weg über schwankende Hölzer und Trittbretter, schwingende Autoreifen und Seilschlingen. Hier waren Gleichgewichtssinn, Umsicht und Mut gefragt. Krönender Abschluss der Strecke war eine Seilbahn in einer Höhe von 10 Meter; im Klettergurt an einer Rolle hängend schossen die THW-Kräfte auf eine weitere Plattform in 150 Meter Entfernung zu. Dabei galt es den inneren Schweinehund zu überwinden, denn die Helferinnen und Helfer mussten sich zu Beginn ihrer „Höllenfahrt“ aus luftiger Höhe in ihr Klettergeschirr fallen lassen.

Was ihre körperliche und mentale Belastbarkeit anging, waren die THW-Kräfte nach ihrer Rückkehr gegen 22.30 Uhr um einige Erfahrungen reicher.


Foto und Text: Helmut Wenzel (Öffentlichkeitsarbeit / THW Solingen)