Das THW Solingen trauert um Dirk Engels 15.12.2007

 
Solingen. Das Technische Hilfswerk in Solingen trauert um seinen Kameraden Dirk Engels, der nach kurzer, schwerer Krankheit gestern am späten Nachmittag im Alter von 57 Jahren verstorben ist.

Dirk Engels gehörte dem Technischen Hilfswerk in Solingen seit Mai 1965 an. Zunächst in der Jugendgruppe aktiv, war der gelernte Elektriker nach seiner Dienstverpflichtung fast drei Jahrzehnte Truppführer. Erst im Jahre 2004 zog er sich etwas aus der ersten Linie zurück und wurde Reservehelfer in der Fachgruppe Führung/Kommunikation.

Seine Familie ist dem Technischen Hilfswerk seit Jahrzehnten verbunden: Dirk Engels vertrat bereits die dritte Generation im Dienst am Mitmenschen; Sohn Dennis hat im vergangenen November seine Abschlußprüfung als THW-Helfer absolviert.

Dirk Engels war nicht nur fachlich und wegen seines außerordentlichen Engagements geschätzt. Mit seiner zupackenden Art, seinem kameradschaftlichen Verhalten, einem offenen und humorvollen Wesen, geradlinigem Auftreten und der Fähigkeit, die Nöte anderer zu erkennen und nicht nur mit guten Worten zu helfen, hat er sich in den Reihen des THW viele Freunde geschaffen.

Dirk Engels wird nicht nur seiner Frau und Sohn Dennis fehlen, er hinterläßt auch in den Reihen seiner Kameraden eine tiefe und sehr schmerzlich empfundene Lücke.


Dieter Hürten und Helmut Wenzel
 Zurück