Mitbeleuchtet - THW bei der "Solinger Lichternacht" 22.09.2007

© Helmut Wenzel
Mit der "Soliger Leïhternaiht" - "Solinger Lichternacht" am 22. September 2007 krönte die Klingenstadt ihren Beitrag zum Landeswettbewerb "Ab in die Mitte. City-Offensive NRW".
Der Ortsverband des Technischen Hilfswerks half auf Bitten der städtischen Wirtschaftsförderung mit seinen Leuchten dabei. Fünf Helfer der Fachgruppe Beleuchtung und der 2. Bergungsgruppe waren unter Leitung des Zugführers Lutz Klever an der achteinhalbstündigen Aktion beteiligt.

In einem Dreieck, gebildet aus Südpark, dem neuen Bahnhaltepunkt "Mitte" und den Clemensgalerien, konnten die Besucher am Samstag von 20 Uhr bis Mitternacht zahlreiche Lichtinstallationen und Live-Events bestaunen.

Auf dem "Birkenweiher", einer sonst dunklen Verbindungsstraße zwischen Südpark und Stadtmitte, verbreiteten vier ballonförmige POWERMOON® Leuchten ein weiches und schattenarmes Licht, das von den Passanten als sehr angenehm empfunden wurde; in dieser Straße war auch eine Netzersatzanlage mit einer Leistung von 40 kVA aufgestellt worden, die andere Akteure mit Strom für ihre Beleuchtung versorgte.

Den räumlichen Mittelpunkt der Veranstaltung bildete die Stadtkirche am "Fronhof". Ihr Turm erstrahlte unter den Flutlichtern des THW und wies so Besuchern schon von weitem den Weg in die Innenstadt. Selbst routinierte Helfer der Fachgruppe Beleuchtung waren begeistert darüber, welche Wirkung das Licht ihres Lichtmastanhängers mit einem 20 kVA-Stromerzeuger und sechs Scheinwerfern noch an der Turmspitze erzielte.

Obwohl auch in Nachbarstädten bekannte Volksfeste um Publikum warben, war die erstmalig stattfindende "Lichternacht" sehr gut besucht. Die Erwartungen der Veranstalter wurden weit übertroffen, als die Menschen in Massen in die Innenstadt strömten. Dem Technischen Hilfswerk bot sich so die seltene Gelegenheit, mit seiner Tätigkeit eine sehr große Zahl an Personen unmittelbar auf sich aufmerksam zu machen.

Der Landeswettbewerb "Ab in die Mitte. City-Offensive NRW" war in diesem Jahr unter der Überschrift "Jung und Alt - starkes Potential für die Städte" den Auswirkungen des demographischen Wandels gewidmet. Der prämierte Solinger Beitrags, eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Echt.Scharf.Solingen.", führte den Bürgern durch Ausstellungen, Events und Feste im August und September auch noch einmal die städtebaulichen Veränderungen der letzten Jahre, insbesondere in der südlichen Innenstadt, vor Augen.


Fotos: Helmut Wenzel
Text: Lutz Klever und Helmut Wenzel