Erfolgreiche Präsentation an der Gesamtschule Wupperstraße 19.09.2005
Am letzten Samstag (17.09) konnte sich das THW, dank des Helfers Roland Holz, auf dem Schulfest der Gesamtschule Wupperstraße vorstellen.

Der aus dem Zug zusammengestellte "Mix" von Helfern baute in den frühen Vormittagsstunden eine Schiffschaukel, unter der Leitung des Ausbildungsbeauftragten Christoph Link, für die kleinen Besucher des Festes auf. Diese Schiffsschaukel hatte bereits auf anderen Veranstaltungen für viel Freude und Ansturm bei den Kindern gesorgt.

Die Helfer hatten die Schaukel noch nicht ganz aufgebaut, da bildete sich schon eine mehrere Meter lange Schlange neugieriger Kinder.

Kerstin Benstein kümmerte später um die Gestaltung des aufgebauten Pavillons. Auf den vielen Plakaten und Tafeln konnten die Besucher, egal ob "Groß" oder "Klein" sich über die verschiedenen Einheiten des Solinger THWs informieren. Für weitere Fragen standen die Helfer gerne zur Verfügung.

Um die Mittagszeit kamen einige Junghelfer dazu, um für die Jugendgruppe Werbung zu machen.

Die Kraftfahrer der beiden Gerätekraftwagen (Bodo Benstein/ Daniel Lange) zeigten das Material und die Arbeitsmittel ihrer Fahrzeuge.

Ein kleiner Junge strahlte über das ganze Gesicht, als er einmal das "Horn" schalten durfte.

Selbstverständlich für die THW-Helfer war auch, den Lehrern, Eltern und Schülern beim Aufbau von Ständen zu helfen. Bodo Benstein reparierte mehrmals das Drehrad eines Standes und ein anderer Helfer (der eine Sanitätsausbildung hatte) übernahm kurzfristig die Erstversorgung eines gestürzten Mädchens.

Alles in allem kamen viele Leute, erkundigten sich über die Jugendgruppe und den Aufbau des Technischen Hilfswerks.

Viele Gespräche, auch über Auslandseinsätze in Amerika oder Asien wurden geführt. Das Interesse war sehr groß.

Wir hoffen mit dieser Aktion wieder ein paar Leute für die Arbeit die das THW macht begeistern zu können.


Hier nochmal ein besonderer Dank an die Schulleitung.

Enzo Notizia
Zugführer
 Zurück  
 
Übung für die Atemschutzgeräteträger 19.09.2005
Während des heutigen Dienstes (10.09.), veranlasste der Zugführer (ZFü) eine kurzfristige Übung für die Atemschutzgeräteträger. Diese müssen 1 x im Jahr eine Übung durchführen und 1 x im Jahr die Übungsstrecke der Feuerwehr durchlaufen.

Für die Übung stellte der ZFü kurzfristig seine Kellerräume zur Verfügung. Diese wurde mit den 2 Nebelmaschinen in dichten Nebel gehüllt.

Aufgabe der Helfer war es 1 "verletzte Person" zu retten, die sich in den verwinkelten Räumen befand. Teil der Übung war es auch, daß einer der Atemschutzgeräteträger bei der Rettung ein technisches Problem mit seiner Pressluftflasche simulieren sollte.

Das "Rettungsteam", zwei Helfer die immer ausserhalb des Gebäudes warten in dem die Helfer eingesetzt sind, begann sofort mit den Rettungsmaßnahmen.

Die Übung verlief absolut zufriedenstellend. An dieser Stelle ein Lob an alle Beteiligten.


Enzo Notizia
Zugführer
 Zurück  
 
Neue Zusammensetzung des Zugtrupps 19.09.2005
Seit kurzem haben sich einige Dinge an der Spitze des Technischen Zuges in Solingen verändert.

Der Zugführer Enzo Notizia bekam, nachdem er nun seit längerem keinen Stellvertreter hatte, Verstärkung aus der Fachgruppe FK.

Der dortige Sachgebietsleiter Lutz Klever wollte sich verändern und wechselte in den Zug, um den Zugtrupp zu "verstärken".

Anne Ziegenbein, die bisher in der 1. Bergungs-Gruppe eingesetzt war, tauschte mit Andreas Thiele, der bisher als Sprechfunker im Zugtrupp eingesetzt war, die Position.

Für beide eine neue Erfahrung, die beide letzen Samstag mit Begeisterung angenommen haben.

Nun besteht der Zugtrupp aus folgenden Mitgliedern:

Zugführer: Enzo Notizia
Stellv. Zugführer: Lutz Klever
Kraftfahrer: Roland Holz
Sprechfunkerin/Melderin: Anne Ziegenbein


Enzo Notizia
Zugführer
 Zurück