Ausstattung vervollständigt / Einsatzmöglichkeiten vergrößert 17.10.2004
Solingen THW Oberhausen

Das Warten hat ein Ende! Lang ersehnt, heiß begehrt, schnell geliefert! Beim Führungs- und Kommunikations-Kraftwagen ('FüKomKW') dauerte die Auslieferung fast drei Jahre, der neue Anhänger wurde innerhalb weniger Monate gebaut und ausgeliefert. Mit dem kompletten Gespann sind die Einsatzmöglichkeiten der entsprechenden Fachgruppen erheblich größer geworden.

Vom 15.10. bis 17.10.04 fand an der THW-Bundesschule Neuhausen der Einweisungslehrgang Führungs- und Lageanhänger ('FüLa') und die offizielle Übergabe von 16 'FüLa' an verschiedene Fachgruppen Führung/Kommunikation (FGr-FK) aus dem ganzen Bundesgebiet statt.

Im Rahmen dieses Lehrgangs wurden Helfer aus 16 Fachgruppen Führung/Kommunikation (von bundesweit 65 Gruppen insgesamt) in die Fahrzeug- und Spezialtechnik eingewiesen.

Der 'FüLa' dient in Form eines ca. 20m² großen mobilen Arbeitsraumes, als Ergänzung zum vor etwa einem Jahr ausgelieferten Führungs- und Kommunikations-Kraftwagen ('FüKomKW').

Auch die Solinger FGr-FK konnte sich zu den glücklichen (ersten) Fachgruppen zählen, welche nun im Besitz des kompletten Gespanns ist. Durch den 'FüLa' sind die Fachgruppen nun in der Lage, noch effizienter und wirkungsvoller als schon zuvor zu arbeiten.

Während der 'FüKomKW' die 'rollende/mobile' Fernmeldezentrale der Fachgruppe ist, steht mit dem 'FüLa' nun auch ein großzügiger Arbeitsraum für das Führungspersonal zur Verfügung, um auch größere Schadenlagen (wie z.B. Oder-Hochwasser/Elbe-Hochwasser/o.ä.) mit mehreren hundert, eingesetzten THW-Helfern wirkungsvoll abarbeiten zu können.

Mit den bisherigen Fahrzeugen war es natürlich auch schon möglich kleinere und größere Schadenstellen 'Führungs- und Kommunikationstechnisch' zu bewältigen (z.B. der Einsatz in Frankreich, Ende des letzten Jahres) -- dennoch ist der wesentlich größere Arbeitsraum eine enorme Erleichterung u.a. im Bereich der Lagekartenführung sowie der Fahrzeug-/Personal-/Kräfteübersichten! Mit insgesamt 11 Arbeitsplätzen hat der neue Anhänger (für THW-Verhältnisse) schon fast 'Großraum-Büro'-Charakter.

Zusätzlich wurden in diesem Lehrgang in Form von Arbeitsgruppen Verbesserungsmöglichkeiten für den 'FüKomKW' ausgearbeitet, welche bei der Beschaffung neuer Fahrzeuge Berücksichtigung finden sollten.

In Planung steht ein Treffen für das nächste Jahr, um dann -wiederum in Form von Arbeitsgruppen- Verbesserungsmöglichkeiten für den 'FüLa' auszuarbeiten. Denn nur durch die Erfahrungen in Einsätzen und Übungen werden -wie beim 'FüKomKW'- die einen oder anderen Mängel abgestellt werden können.

Für die kommenden Jahre stehen beim THW weitere Neu-/Ersatzbeschaffungen an: In den Beschaffungs-Programmen sind auch für NRW neue Fernmeldekraftwagen ('FmKW') sowie neue Führungskraftwagen ('FüKW') vorgesehen -- natürlich hoffen die Solinger Helfer der FGr-FK auch hier darauf, mit zu den Ersten zu gehören! (weiteres folgt...)


Torsten Gettschoreck
FK-Solingen

 Zurück